Gamification. Alles nur ein Spiel?

Elham Nizam. Gamification. Alles nur ein Spiel?

Buzzword Gamification. Ein weitreichender Begriff. Aber ebenso vielseitig einsetzbar. Egal, ob es um die Digitalisierung komplexer Vorgänge geht, die Übermittlung von Wissen oder die Vermarktung eines Produkts – „Videospiele“ erweisen sich als effektives Werkzeug. Auf den ersten Blick klingt das paradox, mit „Games“ Chirurgen auszubilden, Schüler unterrichten oder potenzielle Kunden zu überzeugen. Fakt ist: der Erfolg des Mediums ist nicht abzustreiten. Das liegt vor allem an zwei exklusiven Vorteilen, die Videospiele gegenüber einem Buch, einem didaktischen Text oder einfachem Filmcontent bietet – die Immersion und die Belohnung.

Ersteres bezeichnet die Fähigkeit, in einen fiktiven Kontext einzutauchen. In einem Videospiel ist dies die epische Fantasy-Welt, die Spieler mit ihren nicht an physikalische Gesetze gebundenen Handlungsszenarien einfängt. Sogenannte „Serious Games“ erlauben hingegen, reale Szenarien in einer virtuellen Umgebung umzusetzen.

Nehmen wir das Beispiel des Chirurgen in der Ausbildung. Ein Fehler in einem echten Operationsfall resultiert in drastischen Konsequenzen. Dennoch muss die Erfahrung und Expertise praktisch erworben werden. Dank technischer Innovationen ist es nun möglich, Operationen in Virtual Reality umzusetzen. Und diese Anwendung wird weltweit täglich Tausendfach aktiv genutzt.

Die Belohnung – die Ausschüttung von Endorphinen nach erfolgreichem Abschluss – gehört seit den Kindesbeinen des Mediums zum festen Bestandteil der Spielmechanik. Grafisch hübsch aufbereitete Bepunktungen, befriedigende Soundeffekte, Highscore-Listen und Level-Systeme mögen in seriösem Kontext unsinnig klingen, ihr psychologischer Effekt ist aber schon lange wissenschaftlich belegt. Koppelt man diese positive Erfahrung mit einer Marke, lässt sich der gewünschte Effekt der Brand Recognition mit Leichtigkeit erzielen. Gelingt die Kombination mit Immersion und geschicktem Storytelling, lassen sich Marke und Emotion unzertrennlich verbinden.

Die Möglichkeiten der Gamification sind vielfältig, erfordern aber ein hohes Maß an Feingefühl. Bei PLANWORX unterstütze ich das Team mit meiner Expertise im Game Design, Narrative Design und Game Engineering. An unserer Seite steht ein starkes Partnernetzwerk an Spieleentwicklern. Sie ermöglichen uns die rasche Umsetzung derartiger Projekte mithilfe erfahrener Entwickler, die sich auf diese Nische der Gamification spezialisiert haben.

Ich freue mich darauf, in diesem noch jungen Feld Impulse zu setzen und auszutesten, welche Welten sich im Erlebnismarketing damit erobern lassen. Gerade in Zeiten des Social Distancing gibt es schließlich kaum eine geeignetere Möglichkeit, das Publikum individuell anzusprechen, Inhalte zu teilen und trotz physischer Distanz gemeinsame Erlebnisse zu schaffen.